Allianz steigt aus der Kohle aus!

Newsletter von Urgewald e. V.

Allianz steigt aus der Kohle aus!

Noch vor wenigen Wochen haben wir Allianz-Chef Oliver Bäte in diesem Video dazu aufgefordert, endlich die Kohle-Investitionen seines Konzerns zu beenden. Vorausgegangen waren mehrere Besuche auf den Hauptversammlungen und Gespräche mit dem Versicherer. Nun will die Allianz weitgehend aus Kohleanlagen aussteigen.

Das Medien-Echo zu dem Schritt, unseren Aktionen an dem Tag und unserer Bewertung war diese Woche überwältigend. Hier, nur einige aus einer Vielzahl von Berichten:

Zeit Online: „Ein Sieg für die Kohle-Gegner"

Deutschlandfunk: „Schluss mit Kohle"

Spiegel Online: "Deutsche Banken finanzieren Braunkohle noch immer mit Milliarden"

frontal21: "Allianz will Investments aus der Kohleindustrie abziehen"

Nach dem ersten Erfolg bei der Allianz wollen wir nun den Druck gegen die Deutsche Bank als einen der weltweit größten Klimakiller-Finanzierer nochmal erhöhen. Und natürlich werden wir Allianz-Chef Oliver Bäte beim Wort nehmen und wollen überprüfen, wie konsequent sein Konzern beim Kohle-Divestment vorgeht.

Recherchen wie unsere jüngste Braunkohle-Studie belegen: Selbst wenn die Politik in Paris ernsthaften Klimaschutz beschließen sollte, ohne einen Sinneswandel von Investoren wie Allianz und Deutsche Bank geht es nicht. Umso entscheidender ist, dass das Jahr 2015 als das erste in die Geschichte eingehen wird, in dem große Investoren sich von der Kohle abgewandt haben. Wir freuen uns riesig, dass wir mit unseren Recherchen, Studien, Gesprächen und Aktionen dazu einen großen Beitrag leisten konnten. Und weiter geht's!


Quelle: © Text und Bilder Urgewald

Teilen